Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Une Chinoise à Paris

So wie der italienische Komponist Puccini einst nach China "reiste", um eine chinesische Liedmelodie in seiner Oper Turandot auf seine Art zu interpretieren, so "reist" heute die chinesische Opernsängerin Wendi Li nach Paris, um französische Chansons auf ihre Art zu interpretieren. Dabei beschränkt sie sich auf ihre Lieblinge Edith Piaf und Charles Aznavour - am Klavier begleitet von Bela Balint. Lassen Sie sich überraschen, wie das klingt!

  • Wendi Li (Mezzosopran) und Bela Balint (Piano)
    mastermix-fuer-chinoise-a-paris.mp3